Lass uns reden mit David Maicher in Bindersleben

Lass uns reden mit David Maicher in Bindersleben

„Lass uns reden!“ – Bindersleben

Der Auftakt zu einer Reihe von Bürger*innendialoge unter dem Motto „Lass uns reden“ fand in Bindersleben statt. Unser Stadtrat David Maicher und der Ortsteilbürgermeister Denny Völkner stellten sich den Einwohner*innen von Bindersleben.

Sie hörten sich die Anliegen, Probleme, Vorschläge und Fragen der Bürger*innen an. Es wurde nach Lösungsansätzen gesucht, es entstanden Termine für “Vor-Ort Begehungen”. Anfragen an die Stadt werden eingereicht.

Es gab auch konkrete Arbeitsaufträge an den Stadtrat David Maicher. Er soll sich beispielsweise um den ÖPNV kümmern, die Einwohner*innen baten darum, dass die Straßenbahnlinie 4 nicht am Hauptfriedhof endet sondern nach Bindersleben weiterfährt. Man wolle den ÖPNV nutzen, denn Park & Ride lohnt sich nicht. Wenn man in die Stadt zum Vergnügen fährt, möchte man wieder nach Hause kommen und nicht am Hauptfriedhof stranden. Ein Weiterfahren im privaten PKW kommt nicht in Frage, wenn man mal etwas getrunken hat. Auch gibt es in Bindersleben viele Firmen und Büros, die rund um die Uhr arbeiten, diese Mitarbeiter kommen nach der Schicht oft nicht nach Hause und müssen wiederum privat fahren. Ein kostenfreier ÖPNV für Schüler*innen würden die Einwohner*innen begrüßen.

Herr Maicher sprach auch die Zukunft des Flughafens an, da gab es vor allem Befürchtungen über den Wegfall der Arbeitsplätze und was danach mit dem Gelände passieren würde. Hier zeigte der Stadtrat einige Möglichkeiten auf.

Es gab anschließend noch eine rege Diskussion um die Hauptstraße, die stark sanierungsbedürftig ist, und nach Willen der Bürger*innen komplett eine Tempo 30 Zone werden sollte. Nicht nur wegen der Lärmemissionen, sondern auch wegen der Sicherheit der Kinder und älteren Bewohner*innen. Wünschenswert sei auch ein Radweg und breitere Gehwege.

Eine Sanierung der Spielplätze würde alle erfreuen, wenn im Zuge dessen der Feldweg, der beide Ortsteile verbindet, noch aufgeschottert werden würde. Denn diese 500 Meter sind nur bei schönem Wetter begehbar, obwohl sie eine wichtige Lebensader des Ortes darstellen.

Insgesamt war es eine sehr fruchtbare Veranstaltung, deren Wiederholung erwünscht ist. Andere Ortsteile, die ein Interesse an einer solchen Veranstaltung haben, können sich jederzeit bei uns melden:

Grünes Büro
Michaelisstraße 15
99084 Erfurt

E-Mail: info@gruenestadterfurt.de

Telefon: (0361) 21697171

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel