Fraktion: Neue Grüne Stadträte

PRESSEMITTEILUNG Stadtratsfraktion 19.02.2015

Neue Grüne Stadträte

Neue Mitglieder in der Grünen Fraktion im Erfurter Stadtrat

Zum Ende des Monats werden Dr. Karin Ehler und Sebastian Hilgenfeld ihr Stadtratsmandat niederlegen. Dr. Karin Ehler war seit vergangenem Mai als neu gewählte Stadträtin in der grünen Fraktion, sie erklärt dazu:

Karin Ehler”Meine Zeit als Stadträtin war für mich sehr lehrreich und interessant. Es war sehr spannend, die Entwicklung der Stadt mitgestalten zu können. Mittlerweile bin ich aber beruflich stärker gefordert als früher und finde nicht mehr die Zeit und Energie, mich im nötigen Umfang um die Aufgaben zu kümmern, die die Tätigkeit als Stadträtin und Mitglied im Bau- und Verkehrsausschuss mit sich bringt. Als Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN werde ich mich aber auch in Zukunft für ein lebenswertes, ökologisches Erfurt einsetzen.”

Sebastian Hilgenfeld war seit 2010 Mitglied des Erfurter Stadtrates und hat im Wirtschaftsausschuss und im Ausschuss für Ordnung, Sicherheit und Ortschaften gewirkt.

”Nach nun mehr als fünf Jahren will ich mein Mandat abgeben, da ich mich wieder verstärkt meinen privaten und beruflichen Leben widmen möchte.”

Beide wünschten der Fraktion viel Erfolg und eine gute Zusammenarbeit. Als neue Mitglieder werden Astrid Rothe-Beinlich und Rüdiger Bender die Fraktion verstärken. Sie haben das Mandat angenommen und werden in der nächsten Stadtratssitzung vom Oberbürgermeister der Stadt Erfurt verpflichtet werden. Astrid Rothe-Beinlich, war schon einmal von 2004 bis 2007 Mitglied des Erfurter Stadtrates, zu ihrer zukünftigen Arbeit äußert sie sich:

”Ich freue mich sehr, künftig wieder als Stadträtin in Erfurt aktiv grüne Politik mitgestalten zu astrid_rothe-beinlich_2011dürfen. Sicher kann ich hierbei auch meine Tätigkeit als Landtagsabgeordnete gewinnbringend in die Stadtratsarbeit einbringen. Besonders am Herzen liegen mir für Erfurt eine gelingende Integration und eine sozial gerechte Politik, die auf Augenhöhe und ein respektvolles Miteinander setzt.”

Auch Rüdiger Bender bringt bereits Erfahrung aus seiner Stadtratstätigkeit in der letzten Legislatur mit, seine Themenschwerpunkte sieht er folgendermaßen:

”Ich möchte mich im Stadtrat bei allen anstehenden Beratungen und Entscheidungen besonders für das gemeinsame Ausschöpfen ihrer Potentiale für eine weltoffene Willkommenskultur in der man, wie schon Adorno sagte ‘ohne Angst verschieden sein kann’, für eine politische Kultur der Unantastbarkeit der Menschenwürde mit klarer Absage an alle Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und für teilhabeorientierte Menschenrechts-und Demokratiebildung engagieren.”

V.i.S.d.P.: Tely Büchner (0361 655 2030)

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.